Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag  16.00 - 22.00 Uhr
Samstag und Sonntag 14.00 - 22.00 Uhr

Witterungsbedingt passen wir unsere Öffnungszeiten an.

Kontakt

Minigolfanlage Salzstetten
im Hofacker
72178 Waldachtal

Reservierung
Herr Brandt
0175 7475582

info@minigolf-salzstetten.de

Jux-Teams lassen die Bällchen rollen

 

 

Zeitungsbericht vom Schwarzwälder Boten geschrieben Walter Maier

Jux-Teams lassen die Bällchen rollen

Zu einem großen Spektakel avancierte das Jux-Turnier 2022 auf dem Minigolfplatz in Salzstetten. Bunt Kostümierte bevölkerten die beliebte Freizeitanlage "Im Hofacker" und waren für jede Gaudi zu haben.
  
Waldachtal-Salzstetten - Stundenlang waren die fünf kostümierten Spaß-Teams auf den 18 Bahnen der Miniaturgolfanlage im Herzen von Salzstetten unterwegs. Öfters als sonst wurden Stopps, sprich Pausen, eingelegt, um "aufzutanken" und "die Mägen zu füllen". Ohne Trinken und Essen geht es ja nicht.
Ein bisschen wie Fasnet
Ihre bunte Kostümierung erinnerte an die Fasnetszeit. Gewollt oder ungewollt. Und Franz Beckenbauer würde sagen: Ja mei – isch denn scho Fasnet. Manche Zeitgenossen meinen: Das ist ja eine Sommer-Fasnet. Der gewünschte Effekt war jedenfalls der Gleiche: Abstand vom stressigen Alltag gewinnen, einfach nur gesellig sein und sich vergnügen, wie es der Freizeit-Spaßgesellschaft zu Gesicht steht. Verschönerungsvereins-Vorsitzender und Minigolfplatz-Chef Elmar Schwarz sagte: "Das war gnadenlos, wie diese Mannschaften beim Juxturnier aufgetreten sind." Ihm hatten es besonders die Kartoffelsäcke-Konsorten angetan. Er freute sich über das tolle Miteinander: "Es war eine große Gaudi in guter Kameradschaft."
"Jong ond Ald" gewinnt
Die Jury kürte die illustre Salzstetter Minigolf-Jugendgruppe zum Sieger des Juxturniers: Das Team "Jong ond Ald" verkörperten die Jugendlichen Dominik Schuh, Fabio Schuh, Nico Schuh und die beiden erwachsenen Jugendleiter Nico Dettling und Manfred Jabs. Die drei Besten jeden Teams kamen in die Wertung. Die Mannschaft "Jong ond Ald" erzielte mit 94 Punkten das beste Resultat aller Teilnehmer. Sie hatten die wenigsten Versuche, um erfolgreich einzulochen.
Country-Feeling kam mit den Cowboy-Damen des Ella-Reitz-Teams auf: "Ladys 70 Plus". Das Amüsement gönnten sich Rita Dettling, Irmgard Erath, Hedwig Kantorczyk, Gertrud Luger, Ella Reitz und Gisela Ungericht. Die Damen beeindruckten mit ihren schicken Hüten und ihrer Westernkleidung. Und sehr gute Minigolfspielerinnen sind sie obendrein, hatten sie doch fleißig trainiert.
Verarmter Adel in Sackleinen
Die "königlichen Bowler" des Musikvereins hüllten sich in Kartoffelsäcke und wurden von "Bauer" Achim Kreidler angeführt. Im Gefolge marschierten Frau Gemahlin Beatrix Kreidler, Monika und Peter Kreidler sowie Elke und Harald Mezger mit. Königlichen Glanz verbreiteten Beatrix und Achim Kreidler, Monika und Peter Kreidler als auch Elke und Harald Mezger. "Wir sind der verarmte Adel", erklärte Harald Mezger demutsvoll. Aber etwas Besseres als das Gsendl vom Salzstetter Schlössle wollten sie doch sein. Eine Gesellschaft in einheitlichen T-Shirts: Die Wohlerhabenen eben. Obendrein hatten sie eine Mordsgaudi. Zu registrieren ist nur die Anmerkung von Oberschiedsrichter Elmar Schwarz: "Gelbe Karte für Harald Mezger!" Hat er vielleicht mehr gesprochen als gut gespielt?
Schulkinder der Zukunft
Eine Gruppe der Narrenzunft schlüpfte in die Rollen von Schulkindern von anno dazumal: Kim Fischer, Marius Fischer, Herbert Kneißler, Steffen Schuh und Simone Schuh. Sie führten neben Kreidetafeln auch ihre Schulranzen und als neu Eingeschulte gefüllte Schultüten mit. Die Salzstetter Grundschüler müssen jedoch noch viel lernen, wenn sie bis zum Jahr 2034 die Abschlussklasse bilden wollen, wie sie auf ihren Umhängeschildern signalisierten. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Was los auf dem Salzstetter Dorftreffpunkt machten die Seniorinnen und Senioren der Narrenzunft mit ihren Rollatoren. Felix "Eugen" Frank führte die altersschwachen Omis Sylvia Klink, Melissa Klink, Verena Sadzik und Tanja Schuh zur 18-er Europabahn und machte ihnen vor, wie sie den Minigolfschläger führen und den kleinen Spielball treffen können. Es war kaum mehr mit Stoppuhren zu messen, wie lange die wenig gehfähigen alten Damen benötigten, bis sie wieder ins Ziel kamen. Stunden vergingen da wie im Nu. Deren Auftreten sorgte jedenfalls für große Belustigung. Es ist der Gipfel, dass der "Salzstetter Rentnerclub Seniorenstift Brühlbacher Höhe" mit seinem Spielergebnis von "traumhaften 148 Punkten" den anderen Teilnehmern den Vortritt ließ, was die Platzierungen anbelangt.
Fazit: Die Jugend hat heuer den Laden aufgemischt. Im Vorjahr siegten noch die Ladys. Ortsvorsteher Freddy Hassel zeigte sich über diese Belebung der Freizeitanlage erfreut.
Jux-Turnier-Ergebnisse 2022:
1. Minigolf-Jugendgruppe Jong ond Ald (94 Schläge), 2. Die königlichen Bowler (97), 3. Die Ladys 70 Plus (102), 4. Abschlussklasse 2034 - Schulkinder (127), 5. Rentner Club Seniorenstift Brühlbacher Höhe (148).

 

  • Aufrufe: 248